Daniella Strasfogel ist Geigerin, Performerin und Vermittlerin.

Daniella erzählt im Interview über ihre Strategien und künstlerische Praktiken in der Pandemie. Um Kunst nicht nur digital zu vermitteln, veröffentlichte sie ein Buch, das Tanz und Musik kombiniert sowie ein Puzzle zusammen mit Tanz und Musik.

Daniella Strasfogel hatten wir zum Vernetzungstreffen mit anderen Kunstsparten eingeladen. Wegen terminlicher Überlappung haben wir alternativ ein Zoom Interview geführt zu den Kernfragen der Artist Labs:

  • Welche (künstlerischen) Perspektiven entwickeln Künstler*innen in Elternschaft während der Pandemie?
  • Wie können zentrale Strukturen (Förderung, Spiel-, Ausbildungs-, Residenzorte) für sie zugänglicher gemacht und Netzwerke aufgebaut werden?

Für Daniella waren die digitalen Medien im ersten Moment zwar ein Segen, um nach längerer Pause doch wieder im (mehr oder weniger) direkten Kontakt zum Publikum zu stehen über gestreamte Konzerte. Nach einigen digitalen Monaten entstand aber der Wunsch zurückzukehren zur haptischen Qualität und die Idee wurde geboren, ein Buch mit erfahrbarer Kunst für zu Hause für die ganze Familie zu produzieren.

Im Mai 2021 wurde SCHRUMPF! veröffentlicht, ein DIY-Puzzle mit mp3 mit Klang und Bewegung für zu Hause in Kooperation mit Biliana & The Instrument. Hier zum Ansehen: https://www.loudsoft.de/archiv-1/schrumpf-archiv/biliana-the-instrument/

Im April 2021 produzierte Daniella gemeinsam mit Mila Koistinen ein Buch für alle Sinne. Ein Tanzstück zum Lesen, Vorlesen lassen und Selbertanzen. Bestellt werden kann das Buch per e-mail. Mehr dazu auf der website der Produktionsplattform LOUDsoft https://www.loudsoft.de/archiv-1/schrumpf-archiv/schrumpf-koistinen-on-a-clear-day/